Ökologische Eigenschaften

Ökologische Baustoffe, auf Basis nachwachsender Rohstoffe, werden, um Brandschutz- und Dauerhaftigkeitsanforderungen erfüllen zu können, standardmäßig Borate zugesetzt. Borate selbst sind als giftig und fortpflanzungsgefährdend klassifiziert.

Ökologische Materialien

Bei unseren mineralisch ummantelten Holzspänen wird auf chemische Additive bewusst verzichtet, so dass der Anwender tatsächlich rein ökologische und völlig unbedenkliche Materialen in den Händen hält. Der Widerstand gegen biotische Einflüsse, der Brandschutz und die guten mechanischen Eigenschaften werden dabei durch die mineralische Ummantelung und somit durch die Versteinerung des Holzes erreicht.

Die ausschließliche Verwendung natürlicher Komponenten bei der Herstellung findet Bestätigung in bauhygienischen Untersuchungen, nach denen die von mineralisch ummantelten Holzspänen emittierten flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) mit 0,045 mg/m³ deutlich unter den zulässigen Grenzwerten von 8,0 mg/m³ liegen. Damit eignen sich mineralisch ummantelte Holzspäne auch unter gesundheitlichen Aspekten für den Einsatz in Wohngebäuden.

In Bezug auf eine Verwendung als dekorative Bodenabdeckung wurden mineralisch ummantelte Holzspäne auf eine Einhaltung der nach Düngemittelverordnung geltenden Grenzwerte untersucht. Die dort vorgegebenen Obergrenzen konnten in jeder Beziehung eingehalten werden, so dass die Späne als unkrauthemmender, den Wasserhaushalt regulierender Bodenhilfsstoff klassifiziert sind.

Ökologische Herstellung

Als wichtiger ökologischer Aspekt kommt ergänzend hinzu, dass jeder einzelne Span der CW 2000 Schüttung während seines Wachstums mehr CO2 aus der Atmosphäre aufgenommen hat, als für seine Herstellung aufgewendet werden muss. Damit wirkt die Schüttung zusätzlich als effektive und nachhaltig ökologische CO2-Speichermasse.

ökologische